Kolbencompressoren

Hochdruckverdichter Wepuko sind wassergekühlte Kolbencompressoren mit Reihenanordnung, sie haben von 1 bis 4 Stufen.

Kolbencompressoren

Betriebsdaten:

Druck:

  • Standardausführung – bis 400 bar
  • Spezielle Ausführung – bis 700 bar
  • Mengenleistung – bis 7300 l/min

Anwendungsgebiete:

  • Industrieanlagen
  • Akkustationen
  • Fertigungsprozesse
  • Prüfung von Ventilen und Separatoren
  • Gasausspeisung
  • Erdölchemie
  • Atmungsgeräte

Konstruktive Merkmale:

  • Druckschmierung der Kurbelwelle und Zylinder durch separates Schmiersystem.
  • Seitliche Hochdruckdichtung mit den Kolbendichtringen, sowie spezielle zusätzliche Abdichtung für Gasaggregate.
  • Niedrige Temperatur und ein hoher Wirkungsgrad wegen Zwischenabkühlung nach jeder Stufe und dem genormten Schlusskühler.
  • Niedriger Geräuschpegel dank Wasserkühlung und massivem Gussgehäuse, sowie genormten Rauschunterdrücker an der Ansaugseite.
  • Lieferung einer speziellen Ausführung ohne Schmierung ist auch möglich.

Kolbencompressoren

Zusätzliche Ausrüstung:

  • Keilriemantrieb mit Keilriemenschutz
  • Verbindungsgehäuse für Direktantrieb (nur mit DL140 und DL/DG 280 möglich)
  • Triebmotore
  • Unterbaurahmen
  • Abstützung für Aufstellung ohne Unterbau
  • Gasdichte Bauweise
  • Luftverteiler
  • Automatische Entwässerung zwischen den Stufen
  • Ventile und Fittinge
  • Geschlossenes Kühlsystem
  • Spezielle Ausrüstung

Arbeitsweise:

  • A – Ansaugleitung
  • В – Druckleitung
  • C – Kühlwassereinlauf
  • D – Kühlwasserauslauf
  • E – Saugfilter
  • F – Messgeber
  • G – Regeldrossel
  • H – Sicherheitsventil
  • K – Abscheider
  • L – Absperrventil
  • M – Rückschlagventil
  • O – Regelventil der Wasserkühlung
  • P – Plattenventil
  • Q – Durchflussregler
  • R – Druckrelais
  • S – Zylinder-Schmierer
  • T – Füllstandgeber
  • U – Filter
  • V – Schmierpumpe für Kurbelwelle
  • W – Kühlrohrschlange

Kreiselkompressoren

Die Gesellschaft DIVENG liefert ein- und mehrstufige Kreiselkompressoren, geeignet für sicheren Betrieb nach den API-617-Normen, sowie für gemeinbetriebliche Anwendungen. Diese Kreiselkompressoren sind mit Hilfe von Computer-Vorlagen so optimiert, daß ihre Leistungsdaten den technischen Forderungen der Kunden völlig entsprechen.

Unsere Kreiselkompressoren lassen kontinuierlichen Betrieb sowohl bei regelmäßigen als auch bei niedrigen Durchflußmengen führen, sowie den Schutz über den vollen Bereich der Kenndaten durch den Einsatz von Antriebsriemen mit minimalen Maßen gewährleisten.

Jeder Kreiselkompressor wird im Laufe mehreren Bewehrungsproben, einschließlich Vibrationsanalyse, metallogische Analysen, Röntgenographie des Gehäuses, Geräuschpegelprüfung u.a. getestet. Um die Zuverlässigkeit und Qualität zu sichern, wird jeder Kreiselkompressor mit vollem Komplex der Prüfungen bestehend aus Druckproben und Betriebserprobung getestet.

Unsere Vorteile:

Kreiselkompressoren

  • höchste Klasse der Entwicklung, Herstellung sowie der Qualität der Kreiselkompressoren
  • hochdrehzahlige Bauart (Standard API-617), zum Austausch der mehrstufigen Kolbenbauart
  • intergrales Schmiersystem
  • Diffusoraustausch ist bei späterer Modernisierung möglich
  • hochzuverlässige technischgerechte Bauart der trockenen Gasabdichtungen
  • minimale Gasverluste sowohl beim Leerlauf, als auch beim Arbeitsbetrieb des Kreiselkompressors
  • kompakte Ausführung, minimaler Einsatz vom Metall und minimale Teileanzahl
  • hocheffektive Gebläseräder, Nennspiele 1mm
  • maximaler Wirkungsgrad ohne Verschlechterung der Betriebsdaten
  • hochfestes Gehäuse, maximaler Arbeitsdruck 100 bar
  • hochzuverlässige technischgerechte Bauart, maximale Drehgeschwindigkeit 50000 U/Min.
  • Wartungsarmut

Modulare Bauweise

Kreiselkompressoren Kreiselkompressoren Kreiselkompressoren

Technologiemodul

Kompressorlaufrad

  • Die Bauweise des Kompressorlaufrads lässt es, mit ziemlich großen Nennspielen (0,040" bzw. 1 mm) arbeiten
  • Betriebsverhalten wird mit der Zeit nicht schlechter
  • hohe Arbeitskennziffer

Hochdrehzahlige Bauweise

  • Druckverhältnis 1:1 bis 3:1 pro eine Stufe
  • Arbeitsfähig bei hohen und niedrigen Temperaturen
  • Kompakte Ausführung
  • Wartungsarmut
  • Geringere Komponentenanzahl reduziert das Anteil von aufwendigen Teilen aus Speziallegierungen
  • Bauart gemäß API-617

Austauschbare Diffusoren

  • Man kann die Arbeitskennziffer des Kreiselkompressors in demselben Gehäuse ändern lassen
  • Der Austausch ist leicht am Montageort ausführbar

Feste Gehäusen

  • Standardflansche 600# nach der ANSI-Norm
  • Betriebsdruck bis 1440 lb/inch2 pro Quadratzoll bzw. 100 bar

Mechanische Abdichtung

  • Es gibt Bauartvarianten mit und ohne Cartridge
  • Einheitliche Abdichtungsgehäuse lässt Einzel,- Dopel- sowie Tandemabdichtungsschemata einsetzen, was die Umrüstung vor Ort erleichtert
  • Ölfreier Transport beim Einsatz von gasdichten Abdichtungen
  • Kein aufwendiges Unterstützungssystem der Abdichtung mit dem Einsatz von gasdichten Abdichtungen nötig
  • Auch gasdichte und hydraulische Abdichtungen erhältlich
  • Spezielle Abdichtungen für Sonderfälle
  • Auch Bauart nach API-614 erhältlich

Kreiselkompressoren
Gasdichte Einzelabdichtung
Standardmäßige Abdichtung, geeignet für nicht abrasive bzw. harmlose Medien.
Spülluft zur Abdichtung, die über die öffnung 5 eintritt, kann zum Schutz gegen Festpartikel eingesetzt werden
 

 

Kreiselkompressoren
Doppelte gasdichte Abdichtung bzw. Flüssigkeitsabdichtung
Sie wird in den Fällen empfohlen, wenn das Gas abrasive Partikel enthält bzw. eine Leckage gefährlich sein kann.
Die Abdichtungen können für trockenes Gas bzw. für flüssiges Puffermediumssystem angeboten werden.

 

 

KreiselkompressorenGasdichte Tandemabdichtung
Sie wird für hohe Druckwerte, kryogene Medien und sonstige gefährliche Anwendungen empfohlen.
Sie findet ihren starken Einsatz zur Emissionsminderungen der Abdichtung.
üblicherweise ist kein Puffermedium erforderlich.

 

 

Mechanische gasdichte Abdichtungstype

Kreiselkompressoren

Hydraulikkissenverfahren

Die Abbildung zeigt selbsttätige mechanische gasdichte Verdichtung und rotierende Seite. Sie wird in mehreren Anwendungen eingesetzt. Im Hydraulikkissenverfahren werden die im unbeweglichen Kohlenstoffelement ausgeschnittenen radialen Rillen eingesetzt, die als Kühlgaskanäle in der Schnittstelle "Kohlenstoff/Wolframkarbide" wirken. Im Endeffekt wird ein dünner Gasfilm gebildet, auf dem das Kohlenstoffelement gleitet.

 

 

Kreiselkompressoren

Spiralnutverfahren

Die Abbildung oben zeigt selbsttätige mechanische gasdichte Verdichtung und rotierende Seite. Sie wird für kleinere Druckdifferenzen und Anwendungen mit "sauberen" Gasen verwendbar. Die an der rotierenden Seite ausgeäzten Spiralnuten ziehen das Gas auf die Schnittstelle "Kohlenstoff/Wolframkarbide" fort, indem ein dünner Gasfilm gebildet wird, auf dem das Kohlenstoffelement gleitet.

 

 

Kreiselkompressoren

Verfahren der "Wellenoberfläche"

Die Abdichtung mit Wellenoberfläche ist die neueste Entwicklung in der Technologie der gasdichten Abdichtungen, dabei werden die auf der rotierenden Oberfläche angeordneten Wölbungen eingesetzt, die eine wichtige Funktion ausüben, die "Auftriebskraft" zu schaffen, die für gasdichte Verdichtungen benötigt wird. Dabei wird ein sehr niedriges Niveau von Leckagen durch die Verwendung der abdichtenden Sperrvorrichtung erzielt. Unbewegliche Abdichtungsseite wird üblicherweise aus Kohlenstoff mit Füllmittel hergestellt; die aus der Karbokorund (chemische Verbindung des Kohlenstoffs und des Siliziums) hergestellte rotierende Seite gleitet längs der unbeweglichen Seite.

Modul-Multiplikator

Höchste Klasse bei Entwicklung, Herstellung und Qualität

Kreiselkompressoren

  • Zahngetrieben der AGMA-Klasse 11, 12 und 13
  • Die am Computer angepasste übersetzungszahlen lassen die Drehgeschwindigkeit gemäß technologischen Anforderungen optimieren

Dichtes Intergralschmiersystem

 

 

 

Kreiselkompressoren

  • Zur Schmierölverdichtung an der hochdrehzahligen Welle wird mechanische Abdichtung eingesetztt
  • Das System beinhaltet Sumpf, Ölfilter und durch die Eingangswelle angetriebene interne Ölpumpe

Optionen

  • Schmiersystem nach API-614
  • Zusätzliche Ölpumpe des primären Schmierens
  • Schmierölwärmeaustauscher (Wasser- bzw- Luftwärmeaustauscher)
  • Relais bzw. Geber zur Druck-/Temperaturkontrolle des Schmieröls
  • System der Vibrationsermittlung
  • Thermopaare an den Lagern

Modelltypen

Kreiselkompressoren Kreiselkompressoren Kreiselkompressoren Kreiselkompressoren Kreiselkompressoren

Modell des Kreiselkompressors Modell 1 Modell 2 Modell 3 Modell 4 Modell 5 Modell 6
Max. DurchfluBgeschwindigkeit, Nm³/h 340 765 1450 3570 6030 17000
Max. Umlauffrequenz, 50 /60 Hz bis 7200 U/Min. mit V Bis 34200 U/Min./ Bis 33600 U/Min bis 50 000 U/Min.
Max. Betriebsdruck. bar 100 100 100 70 70 100
Temperaturbereich, °C -130 bis +260
Druckpriifung 1.5 Mai hoher als maximaler Betriebsdruck
Min. Gehausedicke, mm 15.88 15.88 15.88 19.05 19,05 25.4
Korrosionstoleranz, mm 3.18
Laufradspiel, mm 0.030 -0;050 /0,76- 1,27
Wellendurchmesser an den Lagem, mm Hersteller- norm 38,1 38.1 – 50.8
AuBenmaR dermech. Abdichtung, mm 1,25/318 1.5/38,1 2.3/58.4
InnenmaB dermech. Abdichtung, mm 38.1 58.4
Bauart vertikal vertikal bzw. horizontal horizontal
Flansche 600 # ANSI. standardmaGig mit Kamm. auch andere Typengrolien erhaltlich
Flansch an der Saugseite, Zoll 3,0 3,0 3,0 6,0 8,0 6,0-14.0
Flansch an der Druckseite, Zoll 2.0 2.0 2,0 4.0 6.0 4.0-12.0
* Druckwerte sind für Kohlenstoffstahl (C.S.) bei Raumtemperatur angegeben.
Optionen für höhere Druckwerte sind erhältlich
Multiplikator Modell 1 Modell 2 Modell 3 Modell 4 Modell 5 Modell 6 Modell 7
Max. Motorenleistung, kW 112 149 298 149 298 335 2240
Oltemperatur im Normalbetrieb, °C n/a 49 bis 82
Min. Oltemperatur beim Anlauf, °C n/a 32F mit leichtem Turbinenol und unter diesem Wert – mit entsprechendem synthetischem öl 0°C
Schmiermaterial Universalol ISO VG 32
Sumpfvolumen n/a 7 Quart / 6 6 Liter 400 Gallon
Schmiersystem 01 + Fett Dichtsystem
Zahnrader n/a kaltverfestigt. prazis geschliffen, schrag- bzw geradeverzahnt
Lager Eingangs- und Zwischenzahnrader   mit tiefer Nut. mit Winkelkontakt bzw geschlossen Rollen- lager geschlossen
Ausgangszahnrader n/a geschlossen bzw. mit Gelenkstutze bzw radial mit Polster
Verbindung mit dem Lager des Bauteils geschlitzt., standardmaßig flexible bzw. buchsenartig buchsenartig

Die Bauweise mit offenem Laufrad lässt sukzessive Wirksamkeitsverschlechterung sowie öftere Einrichtungen und Einstellungen ausschließen. Montage und Wartung sind einfach und folgerichtig.

Stützsysteme/Steuerung

Stützsysteme / Steuerung

Stützsysteme/Steuerung Stützsysteme/Steuerung Stützsysteme/Steuerung
Bedienungspulte
Man kann zwischen standardmäßigen Bedienungspult oder einer gemäß den Kundenwünschen konzipierten Fernbedienung, die auf Schlitten bzw. im separaten Raum aufgestellt wird.
Die Optionen umfassen::
Melder mit Sirene, Alarmlicht am Bedienungspult, Sperrvorrichtung, Anzeiger, automatischer bzw. manueller Betrieb beim "Start/Stop", Blockierung und Spülung.
Bedienungspulte in Schmalausführung
Ein wirtschaftliches Verfahren, um die Anforderungen an lokalem Bedienungspult zu beachten; Schlittenmontage, ohne Luftspülung. Die Gesellschaft DIVENG kann eine Reihe von existierenden Modellen liefern bzw. die Bedienungspult nach Ihren individuellen Anforderungen herstellen.
Pulsationskontrolle des Kompressors
Alle Systeme ab dem Pulsationsdetektor bis zum Gerät der vollen Pulsationskontrolle können gemäß den Kundenwünschen und berücksichtigend individuelle technische Forderungen entwickelt werden; Schlittenmontage für zeitsparende Aufstellung vor Ort ist möglich.
Stützsysteme/Steuerung Stützsysteme/Steuerung Stützsysteme/Steuerung
Arm mit integrierter Stütze
Die Anlagen mit vertikaler Stütze haben folgende Vorteile: sie sind platzsparend, dabei es ist möglich, einen größeren Motor einzusetzen und Hilfsausrüstungen zu installieren.
Die Wartung des Kompressors kann ohne Motorendemontage erfolgen.
API 614-Systeme der Abdichtung des Schmieröls
Das Standardsystem der Abdichtung und des Schmieröls kann nach individuellen technischen Forderungen entwickelt und hergestellt werden.
Rahmen mit vertikaler Stütze
Die Gesellschaft DIVENG verfügt über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet des Kompressorenbaus und kann die nach individuellem Kundenauftrag hergestellten Rahmen liefern bzw. eine Reihe von existierenden Konstruktionen anbieten.

Lärmschleier

Lärmschleier Lärmschleier
Lärmschleier vom Plattentyp
Lärmschleier vom Plattentyp, an horizontaler Stütze montiert, mit abnehmbaren Platten, Manometerpult und Zwangslüftung. Die Größe dieser Vorrichtung lässt die technologische Seite und den Multiplikator zudecken.
Durchschnittliche Lärmreduzierung beträgt 10 dBA.
Lärmschleier vom Deckentyp
Lärmschleier vom Deckentyp, montiert am Kompressor, deckt die technologische Seite und den Multiplikator zu.
Durchschnittliche Lärmreduzierung beträgt 5 bis10 dBA.